Eisiges Hamburg

Dass ein sibirisch-strenger Winter dochnoch Einzug halten würde, das hatte kaum einer erwartet. Doch Ende Januar 2012 ging es los: mit Minusgraden, die Flüsse, Seen, Kanäle und die Boddengewässer der Ostsee binnen weniger Tage gefrieren ließ. Auch die Elbe in Hamburg fror langsam aber sicher zu, so dass insgesamt zehn Eisbrecher tagelang Hafen und Fluss freihalten mussten. Doch die Seele wurde mit sonnigem Wetter verwöhnt. Und so machte ich mich einen Tag lang auf nach Hamburg: von Sonnenaufgang bis zur "Blauen Stunde" bei Sonnenuntergang war ich nur mit der HVV-Linie 62 unterwegs - immer schön vom Sandtorhöft nach Finkenwerder und retour (ein paar Landgänge waren auch dabei). Die besten auf dieser 1-Tages-Schiffsreise gemachten Fotos sind hier versammelt.