Im Eis nach St. Petersburg

Das Eis rief und "HELMUT" kam! Meine dritte Fahrt durch die zugefrorene Ostsee führte mich Ende Februar/Anfang März 2013 mit dem Containerfeederschiff "HELMUT" von Hamburg nach St. Petersburg. Die Bildergalerie folgt chronologisch dem Verlauf dieser spektakulären Fahrt durchs krachende Eis. Allein zwei Tage warteten wir bei minus 15 Grad auf Reede, bevor es im Convoi weiterging in den Hafen der russischen Metropole. Verwöhnt von viel Sonnenschein war die fotografische Ausbeute entsprechend: sich durchs Eis quälende Schiffe, helfende Eisbrecher, "tanzende" Schlepper als Hilfseisbrecher im Hafen, dick eingemummte Crewmitglieder, weißes Packeis, soweit das Auge reichte usw. Zurück ging es via Nord-Ostseekanal über Rotterdam nach Hamburg. 14 Tage dauerte diese unvergessliche Reise auf einem tipptopp gepflegtem Schiff mit netter Crew, gemütlicher Kammer und vortrefflichem Essen.

Meine arg gekürzte Reportage über diese Reise erschien im Berliner "Tagesspiegel": Holiday im Ice

Als Vermittler von Passagen wie diese auf Frachtschiffen empfehle ich: Zylmann-Frachtschiffreisen

Und hier findet man den täglichen Eisbericht über die Ostsee: Eisbericht Ostsee

Wo "HELMUT" sich gerade befindet, kann hier mitverfolgt werden:HELMUTs Position

Alle meine Reportagen über Frachtschiffreisen und andere maritime Geschichten sind inzwischen als Taschenbuch und eBook (in allen Dateiformaten erhältlich) erschienen. Das Taschenbuch kann auch direkt und versandkostenfrei (bitte eMail über "Kontakt") für 9,95 € bezogen werden!

Die Route der Reise auf Google-Maps: